Quick-Support
Anmeldung

Bitte geben Sie uns auch Ihren Namen an.

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter bestätigen Sie, die » Datenschutzerklärung gelesen zu haben und zu akzeptieren.

start of page
Anmeldung

»Traurig so mit anzusehn, Menschen dürfen nicht mehr gehn. Wohin sie ihre Sehnsucht zieht, Grenzen, Hass und steter Krieg. Zerstört die Heimat, abgebrannt, ist dein Haus, du bist verbannt. Verschleppt die Familie, wo ist sie nur, Menschen sind oft blind und stur. Auf vielen Stetten mahnen Schilder, leben auf Gespensterbilder. Gräberfelder voller Blumen, prachtvoll schön im Sommerlicht. Verdrängt sind all die tiefen Wunden, erinnern wollen wir uns nicht. Nein, wir wollen gar Nichts ändern, bleiben lieber blind und taub. Vergessen, mit dem Fuss getreten, liegt die Wahrheit tief im Staub. Nein, wir wollen uns nicht ändern, bleiben lieber taub und blind. Anstatt uns bewusst zu werden, dass wir Kinder Gottes sind.«

Thomas Moor